Katharina Hack 

Pianistin

Unsere Debüt-CD "Shostakovich" kann ab jetzt hier bestellt werden!

BIOGRAPHie

Die deutsche Pianistin Katharina Hack konzertiert als vielseitige Künstlerin im In - und Ausland; sie tritt als Solistin und im Duo mit ihrer Schwester, der Cellistin Anouchka Hack auf und widmet sich neben der Beschäftigung mit bekannten Werken verschiedener Epochen auch seltener aufgeführten Kompositionen und der freien Improvisation.


Über ihr Rezital mit Anouchka Hack im Beethovenhaus schrieb der General-Anzeiger Bonn: „Was die beiden musikalisch zu bieten hatten, war vom ersten Ton an schlichtweg atemberaubend: (...) hier herrschte eine kammermusikalische Hermetik, die einherging mit einem tiefgreifenden, hochintelligenten Werkverständnis, wie es in dieser Kombination regelrecht zu einer Sternstunde führen muss.“ ( 08.05.2018)


Katharina Hack wurde 2019 mit dem 1. Preis des Wettbewerbs um den Steinway Förderpreis in Frankfurt ausgezeichnet. In der Saison 2019/20 führt eine Reihe von Klavierabenden die Pianistin durch die Bundesrepublik und das Cello-Klavier-Duo geht auf Tournee in China. Mit dem Geiger Yamen Saadi, Anouchka Hack und der Kammersinfonie Oldenburg führt Katharina Hack das Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven auf. Derzeit entsteht die erste CD des Duos mit Werken von Dimitri Schostakowitsch. Das Album wird im Herbst 2020 bei GENUIN classics erscheinen.


In der Saison 2018/19 führte Katharina Hack das selten gespielte Klavierkonzert von Isaac Albeniz auf. Im Duo mit Anouchka Hack debütierte sie mit einem Rezital beim Schleswig – Holstein Musik Festival und bei den Lunchkonzerten der Berliner Philharmoniker in der Berliner Philharmonie. Konzerte führten sie nach Frankreich, Belgien, Rumänien, Dänemark und in die Schweiz. In der Saison 2017/18 wurden sie mit dem „Young Artist Award“ des Internationalen Musik Festivals Buxtehude und mit dem 2. Preis des Possehl-Wettbewerbs in Lübeck ausgezeichnet. 2018 wurde ihnen der „Musicus“-Preis der Casino-Gesellschaft Dortmund verliehen. Das Duo wurde außerdem in die Konzertreihe „Best of NRW“ aufgenommen. Rundfunkaufnahmen entstanden für den WDR und NDR, sowie für medici.tv.


Katharina Hack wurde 1994 in Köln geboren und wuchs in Antwerpen und Dortmund auf. Sie studierte bei Ilja Scheps, Konstanze Eickhorst und aktuell bei Bernd Glemser in Würzburg. Prägende musikalische Impulse erhielt sie u.a. durch Andrej Jaszinski, Gautier Capucon, Stefan Vladar und Anatol Ugorski.

Katharina Hack ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und der Artur – und Lieselotte Dumcke – Stiftung.

gekürzte Fassung hier anfordern

GALERie

1/1

kontaktieren Sie uns hier für HD Downloads 

MUSIk

social media 
  • Facebook
  • Instagram
© Anouchka Hack 2020